Jesuitenkirche, Warschau

Reisetipps und Fotos von Jesuitenkirche in Warschau

64

Jesuitenkirche, Warschau

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Jesuitenkirche, unseren Stadtplan-Jesuitenkirche oder Hotels nähe Jesuitenkirche.

 Bildansicht Reiseführer

Die Jesuitenkirche (links) wurde in den Jahren von 1608 bis 1626 erbaut

Direkt neben der Johanneskathedrale 63 befindet sich mit der Jesuitenkirche ein weiteres sakrales Kleinod der polnischen Hauptstadt Warschau.

Die Jesuitenkirche wurde in den Jahren von 1608 bis 1626 nach einem Entwurf des litauischen Architekten Jan Frankiewicz errichtet - Als Stifter taten sich König Sigismund III. Waza und einige ranghohe Staatsdiener hervor. Piotr Skarga, ein bedeutender Lehrender des Jesuitenordens, überzeugte den König von der Notwendigkeit, eine Kirche für die zahlreichen in Warschau lebenden Jesuiten erbauen zu lassen.

Hinter der Jesuitenkirche errichtete man außerdem ein Klostergebäude, dem eine eigene Schule, Buchdruckerei und Apotheke angeschlossen waren. Die Kirche wurde der Gottesmutter Maria geweiht, welche die Schutzheilige der Stadt Warschau ist und auch heute noch besonders stark verehrt wird.

Die helle Fassade der Jesuitenkirche hebt das Gotteshaus optisch von der mit rotem Backstein erbauten Johanneskathedrale 63 und den benachbarten Häusern ab. Entsprechend der strengen Regeln des Jesuitenordens ist die Kirche eher schlicht gehalten und weist nur vereinzelte Schmuckelemente auf. Durch ein Fensterband in der Kuppel wird der gesamte Chor – der Altarraum, der dem Klerus vorbehalten war - beleuchtet. Diese einmaligen Lichtverhältnisse lassen den Besucher die irdische Realität vergessen. Dennoch sollte man mit offenen Augen durch die schlichte Jesuitenkirche gehen, denn es befinden sich zahlreiche architektonische Details in dem Gotteshaus – man muss sie nur entdecken.

Durch die Zerstörungen der deutschen Truppen ist auch die Jesuitenkirche ein Neubau aus dem 20. Jahrhundert. Das ursprüngliche Gotteshaus wurde anno 1944 von den Soldaten der Wehrmacht gesprengt. Einige mutige Warschauer retteten einen Bruchteil des wertvollen Inventars aus der demolierten Jesuitenkirche.

In den Nachkriegsjahren baute man das jesuitische Gotteshaus wieder auf: Glücklicherweise hatten die Baupläne den Krieg überstanden und dienten nun dem ausführenden Architekten Stanisław Marzyński, welcher auch für das heutige Aussehen der Johanneskathedrale 63 verantwortlich war, als wertvolle Grundlage.

Heute präsentiert sich die Jesuitenkirche, deren 65 Meter in den Himmel ragender Turm der höchste der gesamten Altstadt ist, in einem anspruchsvollen und zeitgenössischen Gewand. Besonders bemerkenswert ist das Grabmal von Jan Tarlo, welches der deutschstämmige Künstler Jan Jerzy Plersch im Jahre 1772 schuf: Es befindet sich in der Krypta der Jesuitenkirche und gilt als eines der prachtvollsten Produkte der europäischen Bildhauerei des 18. Jahrhunderts. Die nicht zu übersehende Bären-Skulptur im Eingangsbereich ist ein weiteres Werk des Bildhauers Plersch. Er fertigte das Kunstwerk ursprünglich für die Piaristenkirche in der Długa-Straße.

Des Weiteren befinden sich das mittelalterliche Schwarze Kruzifix aus Lübeck und das von Legenden umrankte Gemälde der Gnadenreichen Jungfrau Maria in der Jesuitenkirche - Es soll wundersame Kräfte besitzen, weshalb es auf Prozessionen verehrt und angebetet wurde. Beide Reliquien gelten als die größten Heiligtümer Warschaus.

Übersicht der Bewertungen Jesuitenkirche

Aus den vorliegenden Bewertungen über die Sehenswürdigkeit folgt die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 634 Bewertungen zu Jesuitenkirche:
68%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Ulica Swietojanska, 00-288 Warschau

  • Das Warschauer Königsschloss befindet sich in der unmittelbaren Nähe des Al...
  • Die Johanneskathedrale wird auf polnisch Archikatedra św. Jana Chrzciciela...
  • Paulinerkirche - Wenn man die Warschauer Altstadt entlang der Ulica Nowomiejsk...
  • Warschauer Ghetto - Vor dem Zweiten Weltkrieg lebten in Warschau mehr als 380....

Stadtplan Jesuitenkirche

Jesuitenkirche Warschau Stadtplan

Im Moment gefragte Unterkünfte

Campanile Varsovie / Warszawa Foto
ul. Towarowa 2, 00-811 Warschau
EZ ab 31 €, DZ ab 31 €
Hotel Hetman Bildansicht
ul. Ks Kłopotowskiego 36, 03-717 Warschau
EZ ab 48 €, DZ ab 58 €
Hotel Partner Foto
Marywilska 16, 03-228 Warschau
EZ ab 59 €, DZ ab 68 €
Premiere Classe Varsovie/Warszawa Foto
Ul. Towarowa 2, 00-811 Warschau
EZ ab 29 €, DZ ab 39 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Warschau

Unterkünfte suchen

Reservieren Sie Ihr Angebot jetzt bei Citysam ohne Reservierungsgebühr. Kostenfrei zu jeder Reservierung erhält man über Citysam unseren PDF-Reiseführer!

Stadtpläne Warschau

Entdecken Sie Warschau und die Region durch die praktischen Straßenkarten. Direkt per Karte finden Sie Attraktionen und Hotelangebote.

Touristenattraktionen

Infos und Bilder zu Warschauer Universität, Stare Miasto, Sapieha-Palais, Nationalmuseum und jede Menge andere Sehenswürdigkeiten finden Sie mit Hilfe des Reiseführers dieser Region.

Hotels bei Citysam

Preiswerte Unterkünfte von Warschau jetzt finden und reservieren

Die folgenden Hotels findet man nahe Jesuitenkirche und anderen Sehenswürdigkeiten wie Johanneskathedrale, Stare Miasto, Königsschloss. Zusätzlich findet man Hotelplattform etwa 464 weitere Warschau Hotels. Alle Buchungen inklusive gratis PDF-Reiseführer zum Sofortdownload.

Old Town Hostel Kanonia

ul. Jezuicka 2 55m bis Jesuitenkirche
Old Town Hostel Kanonia

Capital Apartments - Old Town TOP

ul. Pokorna 2 lokal U19 (Reception) 56m bis Jesuitenkirche
Capital Apartments - Old Town

Old Town Kanonia Apartments

Recepcja: Old Town Hostel Kanonia ul. Jezuicka 2 60m bis Jesuitenkirche
Old Town Kanonia Apartments

Castle Inn

ul.Świętojańska 2 94m bis Jesuitenkirche
Castle Inn

Apartament Starówka

Celna 2/4 100m bis Jesuitenkirche
Apartament Starówka

Suche nach weiteren Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Jesuitenkirche in Warschau Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.