Johanneskathedrale, Warschau

Reisetipps und Bilder von Johanneskathedrale in Warschau

63

Johanneskathedrale, Warschau

Nutzen Sie zusätzlich Bilder Johanneskathedrale, unseren Stadtplan-Johanneskathedrale oder Hotels nahe Johanneskathedrale.

Johanneskathedrale Ansicht Attraktion

Die Johanneskathedrale ist die älteste Kirche von Warschau

Die Johanneskathedrale wird auf polnisch Archikatedra św. Jana Chrzciciela genannt und ist die älteste Kirche Warschaus. Die Domkirche des Erzbistums Warschau befindet sich in der Nähe des Altstädter Marktplatzes und hat ihren Ursprung in einem kleinen Holzgotteshaus, welches man zum Ende des 13. Jahrhunderts errichtete.

Im Jahr 1339 wurde die Johanneskathedrale zur Stadtpfarrkirche ernannt und das Holzkonstrukt durch einen gotischen Steinbau ersetzt. Anno 1406 benannte man das Gotteshaus, welches Johannes dem Täufer geweiht ist, in Kollegiatskirche um. Dem ersten Umbau sollten in der nächsten Zeit noch zahlreiche weitere folgen: Im 17. Jahrhundert wurde die gotische Fassade des Gotteshauses mithilfe von Stilmitteln des Barocks umgebaut. Die gotische Form eines Kubus blieb jedoch stets erhalten - die Johanneskathedrale ist somit eine Hallenkirche.

Während des 18. Jahrhunderts rückte die Johanneskathedrale immer mehr in das Zentrum des politischen Geschehens: Hier fanden unter anderem die Krönungen der polnischen Regenten statt – Stanislaw II. August Poniatowski, der letzte König von Polen, wurde hier zum Herrscher erhoben. Doch auch der Treueid der neuen polnischen Verfassung wurde im Jahr 1791 vor dem Hauptaltar der Johanneskathedrale geschworen. Somit hatte sich die Kirche als wichtigster Sakralbau Warschaus etabliert.

Im Jahr 1798 ernannte man das Gotteshaus zur Domkirche des Bistums Warschau und anno 1818 wurde das Bistum Warschau zum Erzbistum erhoben. Eine erste einschneidende Veränderung der Johanneskathedrale fand im 19. Jahrhundert statt, als der Architekt Adam Idźkowski die Kirche im Stile der englischen Neugotik umbauen ließ: Nun prangte üppiger Zierat auf der einst so strengen Fassade und spitz auslaufende Türmchen, die so genannten Fialen, krönten die Johanneskathedrale.

Während des Zweiten Weltkrieges zerstörten die deutschen Besatzungskräfte die Kirche nach dem Warschauer Aufstand des Jahres 1944 dann vollständig: Die Soldaten rammten die Fassade der Johanneskathedrale mit einem ferngesteuerten Panzer, welcher mit Sprengstoff präpariert war. Die mächtige Explosion ließ keinen Stein auf dem anderen und die Kirche lag in Trümmern. Die Kette des Panzers kann heute noch an der Südmauer der Kirche betrachtet werden – sie erinnert an den wohl schmerzlichsten Teil der Warschauer Stadthistorie, die viele Menschenleben kostete.

Anno 1947 beschloss man den Neuaufbau der Kirche, welcher im Jahre 1954 vollendet wurde und sich an der klassischen gotischen Architektur orientierte: Von der alten Johanneskathedrale übernahm man nur den Grundriss. Das Äußere des Gotteshauses besticht durch einen strengen Treppengiebel aus Backstein, dessen Fenster weiß verputzt wurden. Im Inneren des Gotteshaus sind wertvolle Zeugnisse der Vergangenheit – unter anderem ein Kruzifix aus dem 16. Jahrhundert und ein Taufbecken von 1631 - zu sehen.

Natürlich fanden auch bekannte polnische Persönlichkeiten in der Johanneskathedrale ihre letzte Ruhestätte. Neben den Gruften zahlreicher Adelsfamilien kann man auch das Grab des Literatur-Nobelpreisträger Henryk Sienkiewicz besichtigen.

Wenn man die geschichtsträchtige Johanneskathedrale besichtigen möchte, sollte man sich vor allem eines nehmen: Zeit.

Gesamtbewertung Johanneskathedrale

Aus den einzelnen Bewertungen zu dieser Sehenswürdigkeit ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 808 Bewertungen zu Johanneskathedrale:
74%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Ulica Swietojanska, 00-278 Warschau

72

St. Martins Kirche, Warschau

Nutzen Sie auch Fotos St. Martins Kirche, unseren Stadtplan St. Martins Kirche oder Hotels Nähe St. Martins Kirche.

Die Martinskirche heißt auf polnisch Kościół św. Marcina, wurde im 14. Jahrhundert für den Orden der Augustiner gebaut und befindet sich in der Ulica Piwna, ganz in der Nähe der Johanneskathedrale 63.

Im Laufe der Zeit nahm man verschiedene Umbauten an dem Gotteshaus vor: Im 17. Jahrhundert wurde sie im barocken Stil überarbeitet und im 18. Jahrhundert erfolgte ein weitere architektonische Veränderung der Martinskirche. Wie fast alle Gebäude fiel auch die Martinskirche den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges zum Opfer und brannte vollständig nieder. Im Rahmen der umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten errichtete man das Gotteshaus neu – anno 1955 wurden hier wieder Messen abgehalten. Heute erinnert ein Kruzifix, welches man aus den Trümmern bergen konnte, an die schrecklichen Geschehnisse von damals.

Das aktuelle Interieur der Martinskirche ist sehr modern und schlicht: Der hohe Turm veranschaulicht durch die verschiedenen Architekturstile, die unter anderem gotische und barocke Baukunst aufweisen, den Lauf der Zeit.

Gesamtbewertung St. Martins Kirche

Durch die einzelnen Einzelbewertungen zu der Sehenswürdigkeit folgt die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 98 Bewertungen zu St. Martins Kirche:
64%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Ulica Piwna, Warschau

Stadtplan Johanneskathedrale

Stadtplan Johanneskathedrale Warschau

Zurzeit angesagte Warschau-Hotels

Novotel Warszawa Centrum Motiv
Marszałkowska 94/98, 00-510 Warschau
EZ ab 49 €, DZ ab 49 €
Mercure Warszawa Grand Bildansicht
Krucza 28, 00-522 Warschau
EZ ab 42 €, DZ ab 47 €
Hotel Partner Bild
Marywilska 16, 03-228 Warschau
EZ ab 59 €, DZ ab 68 €
Warsawrent Apartamenty Centralna Bild
ul. Złota 63A, 00-819 Warschau


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Warschau

Unterkünfte buchen

Buchen Sie Ihr günstiges Hotelangebot in Warschau hier über Citysam ohne Buchungsgebühren. Gratis bei jeder Buchung bekommt man über Citysam unseren E-Book-Reiseführer!

Stadtpläne Warschau

Entdecken Sie Warschau oder die Region durch die nützlichen Straßenkarten. Direkt per Luftaufnahme findet man passende Sehenswürdigkeiten und reservierbare Hotels.

Sehenswürdigkeiten

Informationen zu Präsidenten-Palais, Warschauer Universität, Evolutionsmuseum, Stare Miasto und zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten erhält man mithilfe unseres Reiseportals dazu.

Hotels bei Citysam

Preiswerte Warschau Hotels jetzt suchen sowie buchen

Die folgenden Hotels befinden sich bei Johanneskathedrale und anderen Attraktionen wie Königsschloss, Paulinerkirche, Stare Miasto. Darüber hinaus finden Sie Suche nach Unterkünften insgesamt 464 weitere Hotels von Warschau. Jede Reservierung inklusive kostenfreien PDF Reiseführer zur individuellen Zusammenstellung.

Old Town Kanonia Apartments

Recepcja: Old Town Hostel Kanonia ul. Jezuicka 2 58m bis Johanneskathedrale
Old Town Kanonia Apartments

Old Town Hostel Kanonia

ul. Jezuicka 2 64m bis Johanneskathedrale
Old Town Hostel Kanonia

Castle Inn

ul.Świętojańska 2 69m bis Johanneskathedrale
Castle Inn

Capital Apartments - Old Town TOP

ul. Pokorna 2 lokal U19 (Reception) 90m bis Johanneskathedrale
Capital Apartments - Old Town

Apartment Zamkowy

Plac Zamkowy 15/19 m.12 97m bis Johanneskathedrale
Apartment Zamkowy

Suche nach anderen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Johanneskathedrale in Warschau Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.