Grabmal des Unbekannten Soldaten, Warschau

Reisetipps , Bilder von Grabmal des Unbekannten Soldaten in Warschau

22

Grabmal des Unbekannten Soldaten, Warschau

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Grabmal des Unbekannten Soldaten, den Stadtplan-Grabmal des Unbekannten Soldaten sowie Hotels nähe Grabmal des Unbekannten Soldaten.

Das Grabmal des unbekannten Soldaten heißt auf polnisch Grób Nieznanego Żołnierza und befindet sich auf dem größten öffentlichen Platz der Stadt Warschau: dem direkt am Saski-Park 30 gelegenen Pilsudski-Platz, der in der Landessprache Plac Pilsudskiego genannt wird. Vom Präsidentenpalast geht man einfach in die Ossolinskirch Straße und stößt direkt auf den Platz, auf dem sich einst das prächtige Sächsische Palais befand. Während der schweren Bombardements des Zweiten Weltkrieges wurde der Palast jedoch zerstört.

In den Arkadengängen des Sächsischen Palais enthüllte man im November des Jahres 1925 ein Mahnmal, welches an die Opfer des Ersten Weltkrieges erinnern sollte. Konstruiert wurde das Grabmal von dem polnischen Bildhauer Stanisław Kazimierz Ostrowski: Den zentralen Gedenkstein umgaben fünf ewig brennende Flammen und vier Gedenksteine mit den Namen und Daten von Auseinandersetzungen, an denen polnische Soldaten teilnahmen – neben dem Ersten Weltkrieg war das auch der polnisch-sowjetische Krieg. In der zentralen Urne befindet sich die Asche dreier bei der Schlacht bei Lwow/Lemberg verstorbener Soldaten, die vom Lytschakiwski-Friedhof umgebettet wurden. Zudem waren hinter dem Grabmal des unbekannten Soldaten zwei Stahlgitter mit den höchsten polnischen Militärorden Virtuti Militari und Krzyż Walecznych befestigt. In dem Sarg, den man bestattete, lagen neben der Asche der Soldaten 14 weitere Urnen mit der Erde der Schlachtfelder. Seit dem Jahr 1925 hielt man außerdem eine Ehrenwache vor dem Grabmal des unbekannten Soldaten – nur während des Zweiten Weltkrieges musste man mit dieser Tradition brechen. Während der Kampfhandlungen des Jahres 1939 wurde das in den Seitengängen des Sächsischen Palais befindliche Grabmal leicht getroffen und die Schäden konnten schnell behoben werden. Doch anno 1944, kurz nachdem die deutsche Wehrmacht den Warschauer Aufstand blutig niedergeschlagen hatte, zerstörten die Soldaten das Palais vollständig.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde in 24 weiteren Urnen die Erde von weiteren Schlachtfeldern gesammelt und um die anderen Behältnisse gruppiert. Am 8. Mai 1946, dem ersten Jahrestag des Kriegendes, konnte das Monument wiedereröffnet werden. Jedoch entfernte die kommunistische Regierung alle Spuren des polnisch-sowjetischen Krieges und nur ein geringer Teil der polnischen Kämpfe im Westen wurden berücksichtigt. Erst anno 1990 – das Jahr, in dem Polen seine politische Autonomie zurückerhielt – wurden diese Faktoren korrigiert.

Heute brennt wieder eine Ewige Flamme und das Grabmal des unbekannten Soldaten wird von einer Ehrengarde bewacht. An Feiertagen und zu politischen Anlässen werden Kränze und Blumen niedergelegt.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Plac Pilsudskiego, Warschau

28

Heiligkreuz-Kirche, Warschau

Nutzen Sie zusätzlich Fotos Heiligkreuz-Kirche, den Stadtplan Heiligkreuz-Kirche sowie Hotels nähe Heiligkreuz-Kirche.

 Foto von Citysam

Blick ins Innere der barocken Kirche

Ein sakrales Kleinod befindet sich ganz in der Nähe des Grabmals des unbekannten Soldaten: Die barocke Heiligkreuz-Kirche, welche auf polnisch Kościół św. Krzyża oder Kościół świętokrzyski genannt wird.

Das Gotteshaus wurde in den Jahren von 1679 bis 1696 nach dem Entwurf des königlichen Architekten Giuseppe Simone Bellotti errichtet. Die helle Fassade mit ihren zwei Türmen strahlt eine nahezu majestätische Pracht aus und das Portal der Kirche wird von zwei Säulen flankiert, die dem Besucher den Weg ins Innere des Gotteshauses weisen. Der Einlass wurde, ebenso wie die gesamte Fassade, in den Jahren von 1726 bis 1737 nach den Plänen von Giuseppe und Jakob Fontana umgestaltet.

In der Heiligkreuz-Kirche befinden sich die Epitaphen – die Grabinschriften - berühmter Persönlichkeiten. Unter anderem wird hier das Herz von Frédéric Chopin in einer Urne aufbewahrt, die in einen Pfeiler eingelassen ist.

Gesamtbewertung Heiligkreuz-Kirche

Von den separaten Sehenswürdigkeitsbewertungen zu der Sehenswürdigkeit ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 45 Bewertungen zu Heiligkreuz-Kirche:
68%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Krakowskie Przedmiescie, Warschau

30

Saski-Park, Warschau

Besuchen Sie auch Fotos Saski-Park, unseren Stadtplan-Saski-Park oder Hotels nahe Saski-Park.

 Ansicht Sehenswürdigkeit

Statue im Sächsischen Garten

 Impressionen Reiseführer

Tulpen in der gepflegten Grünanlage

Saski-Park Impressionen Sehenswürdigkeit

Der Park wurde von August dem Starken angelegt

Der Sächsische Garten, denn nichts anderes bedeutet "Ogród Saski" in der deutschen Übersetzung, ist eine schöne und weitläufige Grünanlage im Herzen Warschaus und ebenfalls in der unmittelbaren Nähe des Grabmales des unbekannten Soldaten zu finden.

Der Saski-Park wurde im Auftrag des sächsischen Kurfürsten August II. in den Jahren 1712 bis 1733 angelegt. Der Architekt und Städteplaner Matthias Daniel Pöppelmann, der auch für den Bau des Dresdner Zwingers verantwortlich war, erarbeitete das Konzept. Unzählige Skulpturen, Brunnen und sogar ein Sommertheater schmückten das Areal und machten es zu einem attraktiven Ausflugsziel für die Warschauer Bevölkerung. Heute sind neben dem Wasserturm und einem kleinen See verschiedene barocke Plastiken im Saski-Park zu finden.

Übersicht der Bewertungen Saski-Park

Durch die separaten Einzelbewertungen zu dieser Sehenswürdigkeit folgt die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 86 Bewertungen zu Saski-Park:
67%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Plac Pilsudskiego, Warschau

31

Galeria Zacheta, Warschau

Nutzen Sie zusätzlich Fotos Galeria Zacheta, unseren Stadtplan Galeria Zacheta oder Hotels Nähe Galeria Zacheta.

Das Gebäude der Galeria Zachęta befindet sich am Plac Malachowskiego südlich des Saski-Parks und wurde in den Jahren von 1899 bis 1903 nach den Plänen des Architekten Stefan Szyller errichtet. Das Haus im Stil der Neorenaissance ist eines der wenigen Bauwerke, welche die Bombardements des Zweiten Weltkrieges unbeschadet überstanden.

Bereits in den 1940er Jahren war die Galeria Zachęta im Besitz einer beachtlichen Kunstsammlung, die während des Zweiten Weltkrieges im Nationalmuseum 26 eingelagert werden musste. Heute genießt die Institution auf dem internationalen Kunstmarkt einen Ruf als erste und beste Adresse für zeitgenössische Kunst in Polen.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Plac Stanislawa Malachowskiego, 00-063 Warschau
Telefon: +48 - 22 - 8275854

Stadtplan Grabmal des Unbekannten Soldaten

Stadtplan Grabmal des Unbekannten Soldaten

Im Augenblick beliebte Warschau-Hotels

The Westin Warsaw Motiv
aleja Jana Pawla II 21., 00-854 Warschau
EZ ab 46 €, DZ ab 49 €
Hotel Airport Okecie Bildansicht
ul. 17 Stycznia 24, 02-146 Warschau
EZ ab 85 €, DZ ab 101 €
Hotel Partner Foto
Marywilska 16, 03-228 Warschau
EZ ab 59 €, DZ ab 68 €
Platinum Towers Central Apartments Foto
ul. Grzybowska 61, 00-842 Warschau


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Warschau

Hotel buchen

Reservieren Sie ein passendes Warschau-Hotel jetzt über Citysam ohne Reservierungsgebühr. Umsonst zu jeder Reservierung bekommt man über Citysam einen PDF Reiseführer!

Stadtpläne von Warschau

Durchsuchen Sie Warschau oder die Umgebung durch die praktischen Stadtpläne von Warschau. Per Luftbild sieht man Touristenattraktionen und Hotelangebote.

Touristenattraktionen

Informationen zu Warschauer Universität, Evolutionsmuseum, Präsidenten-Palais, Königsschloss und jede Menge weitere Sehenswürdigkeiten bekommen Sie innerhalb unseres Reiseportals dieser Region.

Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Grabmal des Unbekannten Soldaten in Warschau Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.